Viel Energie für einen erfolgreichen Arbeitstag - 6 Tipps

Jeder kennt das, Müdigkeit und Verspannungen am Arbeitsplatz. Wie die ganze Arbeit schaffen, wenn auch noch Kopfschmerzen dazu kommen. Wir möchten Ihnen mit sechs Tipps helfen, um fit und gesund durch den Arbeitstag zu kommen.

1. Auf dem Weg zur Arbeit
Der Weg zur Arbeit sollte so aktiv wie möglich gestaltet werden. Am besten ist es natürlich, wenn Sie sich aufs Fahrrad schwingen. Frische Luft und Bewegung kurbeln den Kreislauf an. Aber auch ein längerer Spaziergang im zügigen Tempo hilft. Wenn Sie also mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, ruhig mal eine Station früher aussteigen und laufen.

 

2. Bewegung am Arbeitsplatz
Schon nach einer Stunde Sitzen kann man sich müde fühlen und die Konzentration nachlassen. Hier hilft regelmäßige Bewegung und sei es der Weg in die Küche, um sich einen Kaffee oder ein Getränk zu holen. Oder beim Telefonieren im Zimmer umherlaufen.

 

3. Ausreichend Trinken - am besten gefiltertes Wasser
Trinken ist essentiell für eine gesunde Lebensweise. Am besten trinken Sie ca. 1,5 Liter gefiltertes, schadstofffreies Wasser pro Tag über den gesamten Tag verteilt. Sauberes Wasser kann optimal im Körper wirken und u.a. dabei unterstützen Stoffwechselprodukte wirksam abzubauen. Wasser trinken kann auch bei Kopfschmerzen helfen.

 

4. Mittagspause - aber richtig
Manchmal scheint es einfacher vor dem Bildschirm am Arbeitsplatz zu essen, um alle Arbeit zu schaffen. Aber Bewegung und eine kurze Pause bringt viel Erholung und macht es möglich neue Energie für den Nachmittag aufzutanken. Ein gemeinsames Mittagessen mit Kollegen stärkt auch den sozialen Kontakt.

 

5. Essen - bestes für die Gesundheit/für den Kopf
Ein gesundes und leichtes Mittagessen hilft, damit Sie nicht in das bekannte “Mittagsloch” nach dem Essen fallen. Ausreichend Vitamine und Mineralien stärken das Immunsystem, um gerade im Winter lange gesund zu bleiben.
Auch die richtigen Zwischenmahlzeiten helfen. Nüsse geben Energie und enthalten Proteine, Mineralien und Ballaststoffe. Obst lässt den Blutzuckerspiegel nicht so schnell in die Höhe schnellen und verhindert die nächste Heißhungerattacke - mitten im Meeting. So können Sie sich den ganzen Tag gut auf das Wesentliche konzentrieren.

 

6. Einfache Übungen auf dem Bürostuhl
Um Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich entgegenzutreten, können Sie den Kopf zur Seite neigen und ein paar Sekunden die Dehnung halten, dasselbe in die andere Richtung. Oder die Hände hinter dem Rücken fassen und die Arme nach hinten ziehen. Das wirkt den nach vorne hängenden Schultern bei der Schreibtischarbeit entgegen. Auch kräftiges und tiefes Ein- und Ausatmen hilft, um Stress abzubauen und Verspannungen zu lösen.

 

 

Zurück